IMG_20220425_123328

Busy busy busy… Bürokratie

Die Galerie fasst meine letzte Woche ganz gut zusammen. Immer wenn man denkt, man hat es in Japan geschafft mit Papierkram und Stempeln… dann kommt ein neues Formular! Alles in Japan ist immer noch recht verwirrend für mich und ich fühle mich oft holflos, weil ich kaum Japanisch sprechen kann und die Menschen trotzdem einfach weiter auf Japanisch mit mir reden. Mir ist das oft peinlich und ich wünschte ich könnte die Sprache besser… Heute war ich auf dem Pfad des Bankkontos in Japan. Ohne registrierte Adresse geht da gar nichts, sagte mir der Mann bei der bank, der in sein kleines Übersetzungsgerät spricht, da er schnell gemerkt hat, dass ich nicht viel verstehe. Also auf zum Bürgeramt, Nummer ziehen und lange warten. Eigentlich ein universelles Konzept auf Ämtern dieser Welt denke ich. Besonders der Teil mit den Nummern. Und dem langen warten. Als ich dann wieder bei der Bank war, hieß es, dass ich einen Termin reservieren muss, um ein Konto zu eröffnen. Warum hat er mir das nicht vorher gesagt? Da ich aber natürlich typisch ich nicht aufgeben wollte, bin ich noch zu zwei weiteren Banken. Die eine hatte beschlossen die Bankschalter früher als angegeben zu schließen und die zweite meinte es würde ZWEI STUNDEN dauern, bis man ein Bankkonto eröffnen kann… und da ich kein Japanisch kann soll ich zu einer Bank die Englisch kann. Warum der ganze Stress? Ich habe von der Uni in Japan ein Stipendium angeboten bekommen! Aber natürlich nur mit einem Bankkonto in Japan… und mehr Unterschriften und Stempeln jeden Monat. Was sonst.
Ansosnten war ich letzte Woche bei der Einführung der Spray- und Farbwerkstatt in Toride, also wieder ein Tagesausflug. Aber es war interessant mal eine Gasmaske anzuziehen und wie in Japan mit den Wrkstatteinführungen umgegangen wird. Ich finde es immer super, dass es sehr praktisch ist und man selbst Dinge macht, um sie zu verstehen.
Es gab letzte Woche auch nicht so viele Fotos, da ich viel Video aufgenommen habe für mein Projekt in der Uni. Ich möchte die Viseoaufnahmen als Inspiration nutzen, um kleine Skizzencollagen zu machen, die ich dann im Holzdruck umsetze.

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *